peripatein
Seite drucken


peripatein ist griechisch und bedeutet so viel wie „umherwandeln, umhergehen“. Dieser Begriff stammt aus der aristotelischen Schule. Dort wurden philosophische Gespräche im Gehen, im Umherwandeln geführt.

Manchmal ist es hilfreich, innere Prozesse in Bewegung zu bringen, in dem man sich auch körperlich „auf den Weg“ macht. Im Gehen, in der Begegnung mit der Natur und der lebendigen Umwelt, ergeben sich oft Gedankenverbindungen mit unserem Inneren, tun sich neue Wege zur Bewältigung von Krisen auf, beginnt wieder etwas zu fließen, was lange Zeit aufgestaut oder verhärtet war. Die Erfahrung zeigt, dass beim Umhergehen Dinge zur Sprache kommen, die in geschlossenen Räumen nicht so leicht erzählt werden können.

Wenn Sie mögen, verbringen wir unsere Therapiezeiten nicht nur im Behandlungsraum, sondern können „unterwegs“ sein und uns „auf machen“. Hierzu bieten sich die wunderbaren Wanderwege an der Isar und um das Kloster an.

Praxis Isartal © 2019